Günter Reisacher Information Technology ConsultingSTARTSEITE GRIT CONSULT
   GRIT   
   home   
   Fachliche   
   Skills   
   Technische   
   Skills   
   Soft   
   Skills   
   Profil   
   Glossar   
   Links   
   Kontakt   
GRIT CONSULT

Diplom-Informatiker
Günter Reisacher
Am Mühlenweiher 22
D-88299 Leutkirch
Germany
+49 179 / 66 11 913
info@GRIT-Consult.de
GRIT-Consult: Glossar


   | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  |

   | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z  |

P

Paket Ein Paket ist eine Ansammlung von Modellelementen beliebigen Typs, mit denen das Gesamtmodell in kleinere überschaubare Einheiten gegliedert wird. Pakete können Pakete beinhalten.
Zum Seitenanfang
Pflichtenheft Das Plichtenheft ist eine vom Auftragnehmer erarbeitete Realisierungsvorgabe, welche vertraglich bindend beschreibt, wie der Auftragnehmer die Leistung erfüllen muss.
Zum Seitenanfang
PGK Plangesamtkosten
Zum Seitenanfang
Phase Ist ein zeitlicher bzw. sachlogischer Gliederungsabschnitt eines Projektes. Eine Phase fasst eine Menge von Aktivitäten und Ergebnissen zu einer Planungs- und Kontrolleinheit zusammen. Am Ende jeder Phase steht ein Meilenstein, der die in der Phase zu erzielenden Inhalte definiert.
Zum Seitenanfang
Plangesamtkosten Dies sind die geplanten Gesamtkosten eines Projektes.
Zum Seitenanfang
Plattformunabhängig Darunter versteht man die Möglichkeit, dass ein Programm ohne zusätzlichen Aufwand auf anderen Betriebssystemen funktionsfähig ist.
Zum Seitenanfang
Portierbarkeit Darunter versteht man die Möglichkeit, dass ein Programm ohne zusätzlichen Aufwand auf anderen Betriebssystemen funktionsfähig ist.
Zum Seitenanfang
PPS PPS heisst Produktionsplanung und -steuerung. Die PPS beschäftigt sich mit der Planung, Steuerung und Kontrolle aller Vorgänge die bei der Produktion von Waren notwendig sind.
Zum Seitenanfang
Problemarten Problemarten sind:
  • Analyseprobleme
  • Suchprobleme
  • Konstellationsprobleme
  • Auswahlprobleme
  • Folgeprobleme
Zum Seitenanfang
Problembereichsmodell Domänen-Modell
Zum Seitenanfang
Problemlösungsmethoden Problemlösungsmethoden sind: Zum Seitenanfang
Projekt Ist ein einmaliges, zeitlich begrenztes, komplexes Vorhaben, welches ein bestimmtes Risiko darstellt um unter Berücksichtigung von Zeit, Kosten und Ressourcen ein bestimmtes Ziel zu erreichen.
Zum Seitenanfang
Projektmanagement Ist die Gesamtheit von Führungsaufgaben, Führungsorganisation, Führungstechniken und Führungsmitteln zur Abwicklung eines Projektes.
Zum Seitenanfang
Projektplan Ist ein Plan, der den grundsätzlichen "Fahrplan" des Projektes darstellt, er enthält Meilensteine und beschreibt die vorgesehenen Phasen und Iterationen des Projektes.
Zum Seitenanfang
Projektvorgehensweise Ist ein Leitfaden für IT-Projekte, der besagt, wie diese erstellt werden sollen.
Zum Seitenanfang
proprietär Ein System, das nicht durch eine öffentliche Organisation normiert wurde, sondern firmenspezifischen Normen folgt, ist proprietär. Solche Systeme sind meist zu anderen Systemen inkompatibel.
Zum Seitenanfang
Protokoll Ein Protokoll ist eine allgemein gültige Regelung für die Übertragung von Daten zwischen entfernten Rechnern.
Zum Seitenanfang
Proxy In einem Proxy werden Daten zwischengespeichert, damit sie nicht jedesmal aus dem Internet geladen werden müssen. Zudem kann ein Proxy auch das eigene Netz gegen das Internet abschirmen.
Zum Seitenanfang
[ HOME ]
 
Günter Reisacher

Günter Reisacher